Lohfelden

Musikerwitz Februar 2017

Die dunkele Jahreszeit geht dem Ende zu und der ein oder andere Musiker wird in der Pflicht gewesen sein, die ein oder andere Glühbirne zu ersetzen. Damit sich auch die Nicht-Musiker unter den Lesern ein Bild von der Vorgehensweise machen können, muss ich hier die Kategorie „Glühbirnenwitze“  doch nochmal aufgreifen.

Los geht’s

Wie ersetzt eine Sängerin eine Glühbirne? – Sie hält die Hand mit der Glühbirne in die Höhe und meint, die ganze Welt dreht sich um sie!

Wie viele Altistinnen braucht man, um eine Glühbirne einzuschrauben? – Zwei: eine schraubt, die andere fragt: „Ist dir das nicht zu hoch?“

Wie viele Gitarristen braucht man, um eine Glühbirne einzuschrauben? – Zehn! Einen der sie einschraubt und neun andere, die sagen: „Das hätte ich auch gekonnt!“

Wie viele Schlagzeuger benötigt man, um eine kaputte Glühbirne auszuwechseln? – Nur einen – solange er einen Drum-Roadie hat, der die Leiter holt, sie aufbaut, die Glühbirne wechselt und die Leiter wieder wegbringt.

Wie viele Trompeter braucht man, um eine Glühbirne zu wechseln? – Vier. Einer stellt sich auf den Tisch und die anderen drei trinken, bis sich der Raum dreht.

Wie viele Saxophonisten benötigt man, um eine Glühbirne zu wechseln? – 10. Einer wechselt die Birne und 9 diskutieren, wie Charlie Parker das gemacht hätte.

Wer noch einen kennt bitte kommentieren.

Wir suchen Dich, mach mit

Wir suchen Nachwuchstalente

Spielen Ihre Kinder ein Instrument ?

Kommen Sie zu uns und verstärken Sie unser Jugendensemble.

Wollen Ihre Kinder ein Instrument lernen ?

Kommen Sie zu uns, wir bilden fachkundig und mit viel Spass aus.

Sind Sie nicht sicher ob ein Instrument das richtige für Sie ist ?

Kommen Sie zu einer Schnupperprobe.

Gemeinsames Musizieren hat viele positive Effekte  und macht dazu noch jede Menge Spass.

       und Wir suchen Dich……

wenn Du……

  • Spass an Musik hast
  • Spass daran hast, viele nette Leute kennenzulernen
  • Spass daran hast, ein Instrument zu lernen
  • Spass daran hast, auf der Bühne zu stehen

Einfach mal „reinschnuppern“….

Unsere Probentermine

Orchester

Freitags 19:30 – 21:30Uhr

Flötenensemble

Mittwochs 18:00 – 19:00Uhr

Kulturhalle Lohfelden
Friedrich-Ebert Ring

 

 

Bassistenwitz Januar 2017

Ein Junge kommt nach seiner ersten Unterrichtsstunde Bass nach Hause.
Fragt die Mutti: „Und, was hast Du heute gelernt?“
Darauf der Bassist ganz stolz: „Das da ist ein E.“
Nach der zweiten Stunde: „Und heute haben wir das A gelernt!“
Beim nächsten Mal, als der Junge heimkommt, fragt die Mutter: „Und was hast Du heute gelernt?“
„Häääää, wieso gelernt, ich bin jetzt in ’ner Band, wir hatten ’nen Gig…..“

 

Wir begrüssen unseren neuen Nachwuchs-Bassisten, wir freuen uns, dass Du dabei bist.

Kein Witz

  Die Oboe ist „Instrument des Jahres 2017“

Der Titel „Instrument des Jahres“ wird von den Landesmusikräten Schleswig-Holstein und Berlin vergeben um das Interesse für die ausgezeichneten Instrumente zu verstärken.

Wir gratulieren allen Oboisten zu diesem Titel.

Auch wenn wir (noch) keine Oboe besetzt haben, wollen wir dazu beitragen, daß Menschen sich für Musik begeistern.

Deshalb gibt es hier keinen Musikwitz sondern ein kleines Portrait.

Das „laute Holz“. Der Name leitet sich vom französischen „hautbois“ ab, was soviel bedeutet wie „lautes Holz“.

Die Oboe wurde in Ihrer heutigen Form im Frankreich des 17 Jahrhundert maßgeblich durch den Hofkomponist Ludwigs XIV, Jean-Baptist Lully entwickelt. Der französische Komponist Robert Cambert sah ihre Musik für seine Oper „Pomone“ vor, die 1671 uraufgeführt wurde.

In Deutschland sorgten unter anderem Georg Philipp Telemann und Johann Sebastian Bach mit ihren Oboenkonzerten für die Verbreitung des Instrumentes. Seitdem gehört die Oboe zu den Orchesterinstrumenten.

Auch außerhalb ihres klassischen Einsatzbereiches wird die Oboe als Instrument verwendet.  Ein  bekannter Oboist der Jazzszene ist Paul McCandless.

Zum Schluss noch eine kleiner Aufruf :

Sollte jemand aber doch einen guten Oboen-Witz kennen, würden wir uns sehr freuen ihn demnächst hier zu veröffentlichen.

 

Weihnachtsrätsel

Wer kann das erraten ?

Ein Quiz für echte Weihnachtsfan’s.
Erraten Sie die Weihnachtslieder.

Wir freuen uns auf zahlreiche Lösungen.

Ein kleiner Tip : Nummer 2 ist NICHT : „schrei, Tannenbaum, schrei, wer harkt das Laub……“

Bitte per Kommentar, damit alle was davon haben…….Danke

 

Adventgottesdienst mit dem Orchester Lohfelden

Das Orchester Lohfelden e.V. unter der musikalischen Leitung von Bernd Schmelz freut sich auch in diesem Jahr den Gottesdienst am 4.Advent mitzugestalten.

Wieder mit dabei ist natürlich auch das Flötenensemble.

Es ist eine schöne Tradition geworden, in der Adventszeit in der Kirche zu musizieren und somit ein Stück dazu beizutragen, ein wenig zur Besinnung zu kommen und auf das bevorstehende Weihnachtsfest einzustimmen.

 Wir freuen uns Sie am

18. Dezember 2016 um 16:00 Uhr in der Kirche Crumbach

zu diesem Abendgottesdienst zu begrüßen.

Nachtrag : Hier geht’s zu den Bildern

Die Musiker und Musikerinnen des Orchesters Lohfelden e.V.

wünschen allen

eine friedliche Vorweihnachtszeit